Aktuelles

Weihnachtshilfe im Sommer

Ein gesegnetes "Moved by Lions" heisst es für die Bewohner des Wohnhaus Mettenweg seit Juni. Dank der Patenschaft unseres Clubs und des Lionsclubs Titlis ging ihr Weihnachtswunsch in Erfüllung.

Über ein Dutzend Herzballone mit Wünschen bestückt stiegen im Juni über Stans NW in die Luft. Ein Zeichen der Freude und Dankbarkeit seitens der Bewohner vom Wohnhaus Mettenweg (Heim für betreutes Wohnen) an die beiden regionalen Lionsclubs Titlis und Unterwalden. Diese hatten ihnen zu Beginn des Jahres ein neues Betriebsfahrzeug samt achtjährigem Unterhaltsbeitrag geschenkt. Das Fahrzeug wurde nun im Beisein der Bewohner, der Heimleitung, und des Gemeinderates feierlich gesegnet. Das sei die Erfüllung des grössten Weihnachtswunsches im Wohnhaus Mettenweg, erklärte Heimleiter Markus Kayser. Eigentlich sind die Weihnachtswünsche der Heimbewohner im Mettenweg sonst eher bescheiden. So stehen zum Beispiel neue Finken, Willisauer Ringli oder sogar Knoblauch auf der Wunschliste. Doch grössere Mobilität ist schon lange ein grosser Wunsch aller gewesen, um Ausflüge zur Aktivierung und Besorgungen machen sowie Termine realisieren zu können. Bislang wurden für sämtliche Mobilitätsbedürfnisse auf Privatfahrzeuge der Mitarbeitenden zurückgegriffen.Das neue Fahrzeug bringt der Mettenweg-Gemeinschaft nun die nötige Flexibilität, Hilfe und ein wenig Komfort im Alltag.

Um das Projekt finanziell zum Rollen zu bringen verkauften die beiden Lionsclubs im Herbst 2018 an zwei Samstagmorgen am Stanser Markt symbolisch Autoteile und informierten über das Wohnhaus Mettenweg. Zudem wurden im Dezember 2018 rund 150kg Weihnachtsguetzli hergestellt und am Stanser Weihnachtsmarkt verkauft. Zur Sicherstellung der Betriebskosten sind nun weitere Aktivitäten geplant. Die Beschaffungskosten, zu denen auch ein Zuschuss des nationalen Lionsclubs-Fonds gesprochen wurde, belaufen sich auf Fr 20'000.-, der Betrieb jährlich auf Fr 5'000.-.

Markus Kayser betont, dass es in der heutigen Zeit, keine Selbstverständlichkeit ist, solche Geschenke ohne die Erwartung einer Gegenleistung zu erhalten. Auch Gemeinderat Markus Elsener unterstrich, dass solche Handlungen das Herz und der Motor der Gesellschaft sind. Viktor Haefeli, Pastpräsident vom Lionsclub Titlis betonte in seiner Rede, dass der Lionsclub nicht wie oft angenommen, nur ein Netzwerkclub ist, sondern dass es darum geht, etwas in der Gesellschaft zu bewegen.

Moved by Lions.